Startseite
Bürgermeister DI Christoph Prinz ist wie sein Vorgänger von der Bedeutung unserer Musikschule überzeugt
Bürgermeister DI Christoph Prinz ist wie sein Vorgänger von der Bedeutung unserer Musikschule überzeugt
Weitere Informationen:
Stadtgemeinde Bad Vöslau  
Bürgermeisterworte
Bürgermeister DI Christoph Prinz ist wie sein Vorgänger von der Bedeutung unserer Musikschule überzeugt
Bürgermeister DI Christoph Prinz ist wie sein Vorgänger von der Bedeutung unserer Musikschule überzeugt
Weitere Informationen:
Stadtgemeinde Bad Vöslau  

Sehr geehrte Musikschülerinnen und Musikschüler!
Sehr geehrte Freunde der Musikschule Bad Vöslau!

Die Musikschule Bad Vöslau genießt – weit über die Ortsgrenzen von Bad Vöslau, Gainfarn und Großau hinaus – aufgrund des hohen Ausbildungsniveaus, des innovationsfreudigen Teams und des breiten Ausbildungsangebots einen hervorragenden Ruf. Die musikalischen Leistungen und die vielfachen Erfolge bei anerkannten Wettbewerben sind ein sichtbarer Beweis dafür.

Schüler, Eltern und Freunde der Musikschule schaffen es immer wieder, mit verschiedensten Veranstaltungen und Aktivitäten musikalisch und gesellschaftlich interessante Schwerpunkte zu setzen. Ebenso ist die Musikschule Bad Vöslau zu einem Treffpunkt für musisch Interessierte – allen voran Kindern und Jugendlichen – geworden. Die pädagogische Betreuung, zahlreiche Konzerte, Vortragsabende und auch die musikalische Symbiose mit dem Blasorchester Bad Vöslau sind kulturelle Leistungen, die aus dem Leben unserer Stadt nicht mehr wegzudenken sind.

Das seit einigen Jahren von der Musikschule genützte Gebäude des Gainfarner Schlosses wurde durch Maßnahmen im Innenbereich (Konzertsaal, Unterrichts- und Aufenthaltsräume) sowie im Außenbereich (Zufahrt) bereits teilweise adaptiert. Diese Adaptierungen und Renovierungen werden auch in der nächsten Zeit fortgesetzt. Ich bitte jedoch zu verstehen, dass eine Generalssanierung des Gebäudes und des Parks nur in Verbindung mit einem – zum Ambiente des Schlosses als auch des ganzen Ortsteils Gainfarn – passenden Projekts erfolgen kann. In Abhängigkeit der sich bietenden Möglichkeiten wird auch die Unterbringung der Musikschule in Form einer gemeinsamen Nutzung des Geländes zusammen mit einem potentiellen Investor oder in einem eigenen Quartier zu beurteilen sein.

Seitens der Stadtgemeinde ist man sehr daran interessiert die Substanz des Schlosses als Wahrzeichen Gainfarns zu erhalten. Ebenso soll der Betrieb der Musikschule und die derzeitige Unterbringung in den alten Gemäuern – unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen – weiter unterstützt werden. Die Unterrichtskosten, die nach den Beiträgen der Schüler und der Förderung des Landes jährlich für die Stadtgemeinde zu subventionieren sind, werden im Sinne der Jugendförderung und der vielen positiven Aspekte, die von der Musikschule ausgehen, gerne aufgewendet.

Ich möchte es daher nicht versäumen, mich bei allen Fraktionen des Gemeinderates für ihr Wohlwollen, und natürlich bei allen Beteiligten rund um das Musikschulgeschehen für ihr intensives Engagement herzlich zu bedanken.

Allen Schülern, Lehrern und Eltern wünsche ich darüber hinaus alles Gute, viel Erfolg und natürlich auch viel Spaß beim Musizieren.

Ich bin überzeugt, dass die Musikschule auch in Zukunft höchst erfolgreich zum kulturellen Leben in unserer Stadt beitragen wird.

DI Christoph Prinz
(Bürgermeister)

Menü